Weil uns 
 Musik verbindet
Mitglied werden

Aktuelles

Probebetrieb kurz vor der Wiederaufnahme

Pfinztal aktuell 10.06.2021

Im letzten Jahr haben viele fleißige Helfer/innen Teile der Kulturhalle Berghausen einer Verjüngungskur unterzogen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Einen Eindruck davon können Sie dem beigefügten Foto entnehmen, das die neu gestaltete Küche zeigt. Nun wartet die Küche auf das erste Event und die ersten Gäste, nachdem der Radler- und Wandertreff nicht stattfinden konnte. Nachdem die Inzidenzwerte im Landkreis Karlsruhe einen Tiefstand erreicht haben, bereiten wir zurzeit die Wiederaufnahme des Probenbetriebs vor. Wir hoffen, dass wir bald wieder gemeinsam musizieren können!

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bei allen Musikfreunden bedanken, die sowohl die Kulturgemeinschaft als auch den Harmonikaring in dieser schweren Zeit nicht vergessen haben und beide Vereine durch Spenden tatkräftig unterstützt haben. Ein herzliches Dankeschön für jede große und kleine Spende. Alle Amazon-Besteller/innen können uns weiterhin durch Bestellungen über smile.amazon.de unterstützen. Natürlich freuen wir uns weiterhin über Spenden (mittlerweile auch per Paypal). Wir revanchieren uns – hoffentlich bald – mit unserer Musik!

Spruch der Woche…

Pfinztal aktuell 20.05.2021

Ein Musiker ohne sein Instrument ist ungefähr so glücklich wie Dagobert Duck ohne sein Geld…

Ok, eines stimmt: Wir alle, alle Spielerinnen und Spieler des HRB haben natürlich nach wie vor unser Instrument und können zuhause üben und Stücke spielen. Was uns aber wirklich fehlt, ist das gemeinsame Musikmachen, das Proben auf den nächsten Auftritt, das Kribbeln im Bauch, kurz bevor es dann wirklich losgeht und wir auf die Bühne gehen – und das schöne Gefühl, wenn dem Publikum unsere Musik gefällt und wir in glückliche Gesichter sehen dürfen. Wir hoffen sehr, dass wir all das bald wieder erleben können. Auch unsere Proben am Mittwochabend und das gemütliche Zusammensein nach der Probe zur Wochenmitte fehlen uns. Wer hätte gedacht, dass unsere Zwangspause so lange dauern würde.

Internationale Auftritte: ein Konzert unseres Oldieorchesters in der Schweiz und eine Konzertreise einiger Spielerinnen und Spieler mit Accollage, dem Akkordeonorchester des Landes Niedersachsen nach Portugal, mussten abgesagt werden, was uns sehr leid tat. Damit fehlt uns tatsächlich ein ganzes Stück vom Glück in dieser schwierigen Zeit.

Nun hoffen wir sehr, dass der derzeitige Trend weiter geht und die Infektionszahlen so stark sinken, dass wir ernsthaft über eine Wiederaufnahme unseres Probenbetriebs, wenn auch zunächst in eingeschränkter Form, nachdenken können. Darauf hoffen wir – nicht zuletzt auch im Interesse unserer jungen Spielerinnen und Spieler, die unermüdlich am Online-Unterricht teilnehmen.

An dieser Stelle ein großes Lob an Euch alle für Euer grandioses Durchhaltevermögen!

Erinnern Sie sich noch…

Pfinztal aktuell 29.04.2021

Vor sechs Jahren, am 1. Mai 2015, sah es in der Kulturhalle so aus, wie auf unserem Foto von damals zu sehen. Die Halle war voll von gut gelaunten Menschen. In diesem Jahr wird es still sein rund um die Halle. Der HRB kann auch in diesem Jahr den Radler- und Wandertreff coronabedingt nicht durchführen. Das finden wir sehr schade. Wir wären gerne für Sie dagewesen, nicht zuletzt, weil wir durch den Radler- und Wandertreff natürlich auch unsere Vereinsarbeit und Jugendarbeit finanzieren.

Haben Sie eigentlich schon einmal darüber nachgedacht, wieviel Trinkgeld Sie durch die geschlossenen Gaststätten und Kneipen in den vergangenen Wochen gespart haben? Spenden Sie einen Teil davon doch für unsere Jugendarbeit! Hinweise zum Spenden finden Sie am Ende der Startseite auf unserer Homepage. Nutzen Sie gerne auch die Möglichkeiten von Paypal. Und: Spenden ist viel angenehmer als ein Corona-Schnelltest! Probieren Sie es aus!

Wir wünschen Ihnen einen gesunden 1. Mai!

Geplatzte Träume…

Pfinztal aktuell 22.04.2021

Die neuesten Änderungen der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg, die seit 19. April 2021 gelten, sprechen eine deutliche Sprache: „Kontakte weitestgehend vermeiden“ heißt die Devise der Regelungen, mit denen die bisherigen Bestimmungen erneut verschärft werden.

Sie bedeuten leider endgültig das Aus für unsere Planungen zum 1. Mai. Die verantwortlichen öffentlichen Stellen haben uns bereits entsprechend unterrichtet. Unsere Überraschungen, die wir Ihnen am Tag der Arbeit gerne als Gaumenfreuden präsentiert hätten, können wir Ihnen deshalb leider nicht anbieten – auch nicht als Abhol- oder Lieferangebot. Wir sind sehr traurig darüber, dass wir nun schon das zweite Mal in Folge unseren Radler- und Wandertreff nicht veranstalten können.

Wir bleiben aber optimistisch und hoffen, dass Sie bei Ihrer 1. Mai-Tour an uns denken und auf unser Wohl anstoßen. Wir machen dasselbe und prosten Ihnen in Gedanken zu.