2020 
 Archiv

Zurück zu 2019
Zur Übersicht

Schöne Ferien!

Pfinztal aktuell 30.07.2020

Wir wünschen allen großen und kleinen Musikerinnen und Musikern und allen Musikbegeisterten schöne Ferien. Und egal, was Sie geplant haben: Bleiben Sie gesund!

Sommerevent am 31. Juli 2020
Die Planung ist abgeschlossen und alle erforderlichen Vorkehrungen sind getroffen. So hoffen wir morgen auf einen gemütlichen Nachmittag und Abend im Kreise der HRB-Familie. In diesem Jahr bleiben wir in Berghausen, im letzten Jahr besuchten wir zum Beginn der Sommerferien die Bundesgartenschau in Heilbronn. Für das nächste Jahr planen wir wieder einen Ausflug in die nähere oder weitere Umgebung und hoffen sehr, dass wir unsere Idee in die Tat umsetzen können.

Bau-Tagebuch Kulturhalle
Und weiter geht’s… auch am vergangenen Samstag war Arbeitseinsatz in der Kulturhalle. Dieses Mal durften Dominik und Stefan auf’s Bild… – Übrigens keine Angst: Wir reißen nicht nur ein sondern haben auch Pläne für den Wiederaufbau 😉

Sommerevent am 31. Juli 2020

Pfinztal aktuell 23.07.2020

Wir prüfen weiterhin die aktuelle Entwicklung und verfolgen jede erlaubte Lockerung in Sachen „Corona-Prävention“, um unser Sommerevent schön zu gestalten. Aber keine Sorge: Wir werden keinerlei Risiko eingehen! Wer sich als junger oder älterer Aktive/r, als Familienmitglied oder eng mit dem HRB Verbundene/r noch anmelden will, kann das gerne tun. Um 15.00 Uhr geht’s mit unserem Fußball-Golf-Turnier los, gegrillt wird ab ca. 16.30 Uhr.

Bau-Tagebuch Kulturhalle
Es geht voran! Am vergangenen Samstag trafen sich die Unermüdlichen in Sachen Küchenumbau wieder, um ein weiteres Kapitel Baugeschichte zu schreiben. Tagesziel war, ein großes Loch in die Außenwand zu schlagen, und dort eine provisorische Tür einzubauen. „Ziel erreicht!“ hieß es am Ende des Tages. Im Bild: Unser Vorstand und unsere Spielerin Laura mit schwerem Gerät (P.S.: die beiden gehören zur selben Familie und dürfen deshalb nah beisammen sein).

Sommerevent am 31. Juli 2020

Pfinztal aktuell 16.07.2020

Die HRB-Familie trifft sich – und wir freuen uns auf das Wiedersehen. Alle, die eingeladen sind und mit uns den Beginn der Sommerferien feiern möchten, sollten sich noch schnell zu unserem gemütlichen Zusammentreffen anmelden.

Los geht’s um 15.00 Uhr bei der Kulturhalle für alle, die sich vor dem gemeinsamen Grillen noch ein wenig sportlich betätigen möchten. Gegen 16.00 Uhr beginnt dann der gemütliche Teil der Veranstaltung. Natürlich werden wir alle erforderlichen Hygieneregeln einhalten. – Corona gehört leider immer noch zu unserem Alltag.

Die Umbaumaßnahmen im Küchenbereich der Kulturhalle gehen weiter.
Nachdem die Küche ausgeräumt wurde und die Fliesen von Wand und Fußboden entfernt wurden, ging es am vergangenen Wochenende mit dem Estrich und der in die Jahre gekommenen Holzdecke weiter. Auch das alte Dämm-Material und die Lüftungsanlage gehören der Vergangenheit an.

Freiwillige Helfer aller Vereine, die gemeinsam die Kulturgemeinschaft ins Leben gerufen haben, versammeln sich samstags, um das Projekt „Küchensanierung“ voran zu treiben. Das Ziel ist klar: Die Küche und angrenzende Räume der Kulturhalle sollen so schnell wie möglich in neuem Glanz erscheinen. Ein herzliches Dankeschön deshalb schon jetzt an alle Helfer.

Übrigens: Freiwillige, die gerne einmal mit anpacken möchten, sind immer willkommen! Sprechen Sie uns gerne an, damit wir die Arbeitseinsätze ein wenig koordinieren können.

Unsere Vereinsaktivitäten nehmen Fahrt auf

Pfinztal aktuell 09.07.2020

Sicher haben Sie es bereits an anderer Stelle gelesen: Die Tatsache, dass zur Zeit keine öffentlichen Veranstaltungen in der Kulturhalle stattfinden, bieten den Vereinen, die sich unter dem Dach der „Kulturgemeinschaft“ zusammengetan haben, die Möglichkeit, den Küchenbereich der Kulturhalle zu renovieren. Die Abbrucharbeiten laufen – natürlich unter Einhaltung der Abstandsregeln und der weiteren Hygienemaßnahmen – und die Planungen für den Wiederaufbau nehmen Gestalt an.

Das Bauteam des HRB bestand bislang aus drei ambitionierten Helfern. – Im Foto Sven – einer der drei – nach getaner Arbeit und nach dem ersten Abklopfen des Staubs…

Sommerevent des HRB am 31. Juli
Wir hoffen sehr, dass uns neue Corona-Regeln keinen Strich durch die Rechnung machen und wir am 31. Juli die Sommerferien zusammen einleiten können. Weitere Infos folgen.

Die Musik ist zurück in der Kulturhalle

Pfinztal aktuell 02.07.2020

Auch das 1. Akkordeonorchester des HRB hat seinen Probebetrieb wieder aufgenommen.

Zugegeben: der Probenbeginn um 20.30 Uhr ließ sich bei der ersten Probe nicht halten. Zuerst wurden nämlich alle Spielerinnen und Spieler einschließlich Dirigent auf die Einhaltung der Hygieneregeln „eingeschworen“. Die hängen seit letzter Woche laminiert auch unübersehbar an allen wichtigen Stellen in der Halle. Der erste Gang geht nach dem Eintreffen zum Händewaschen. 30 Sekunden für jeden – das weiß mittlerweile jede/r.

„Abstand halten“ heißt das Gebot der Stunde. Das haben alle schon so verinnerlicht, dass unser 1. Vorsitzender nicht mehr viel dazu sagen muss. Vor und nach der Probe werden außerdem alle benutzten Einrichtungsgegenstände, Türklinken und Lichtschalter gereinigt bzw. desinfiziert. Warum das alles? – Weil wir froh sind, wieder proben zu dürfen und Pfinztal weiterhin Coronafrei halten wollen. Und: Wir möchten unbedingt am 4. Oktober unser Konzert veranstalten! Dafür nehmen wir gerne einige zusätzliche Anstrengungen in Kauf.

Eines war am Mittwoch trotz der Abstände zwischen uns deutlich zu spüren: Die Freude aller, dass der Mittwochabend bei uns wieder der Musik gehört.

Jetzt wird es aber wirklich Zeit

Pfinztal aktuell 18.06.2020

… Zeit, dass wir mit unserem Probenbetrieb wieder beginnen können. Nach drei Monaten Abstinenz wollen wir unsere Orchesterproben und die Proben für unsere Ensembles und Spielgruppen wieder aufnehmen. Natürlich werden wir dabei alle erforderlichen Hygienemaßnahmen beachten und jede Spielerin/jeder Spieler wird diszipliniert die Regeln einhalten. Schließlich wollen wir auf keinen Fall, dass es in Pfinztal wieder Corona-Fälle gibt!

Daneben stehen ja schon die Sommerferien vor der Tür und alle, die nach den Reiselockerungen nun doch auf Urlaub in Spanien, Italien oder Griechenland hoffen, sollen natürlich gesund bleiben. Wir hatten uns intern schon verschiedene Möglichkeiten überlegt, wie wir gefahrlos proben können. Dabei war eines klar: Im Zweifel gibt’s Proben im Freien. Unsere Oldies haben sich darauf schon eingerichtet, wie man auf dem Foto sieht…

Liebe Leser: Drücken Sie uns die Daumen, dass alles klappt!

Licht am Ende des Tunnels …

08.06.2020

Am 19. März 2020 war es offiziell: der Harmonikaring Berghausen setzt seine Orchesterproben aus, um seinen Beitrag dazu zu leisten, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen und die Ansteckungen einzudämmen. Zuvor mussten wir schon unsere Teilnahme am geplanten Konzert unserer Akkordeonfreunde aus Bern absagen.
Das alles liegt nun fast drei Monate zurück. Seit dieser Zeit waren wir im Hinblick auf unsere Vereinsarbeit natürlich nicht untätig. Wir haben kurzfristig unsere monatlichen Sitzungen via Videokonferenz abgehalten, mussten unseren Radler- und Wandertreff absagen und haben an einem Hygiene-Konzept gearbeitet, mit dem wir schließlich unseren Ausbildern die Grundlage für die Wiederaufnahme ihres Unterrichts in direktem Zusammentreffen mit ihren Schülern schaffen konnten.

Woche für Woche warteten wir gespannt darauf, ob und in welcher Form die Landesregierung Baden-Württemberg Lockerungen in Bezug auf die Kontaktbeschränkungen beschließen würde. Dabei standen wir sogar in unmittelbarem Kontakt mit einem Mitarbeiter des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg. Von dort haben wir sowohl ein Signal für die Aufnahme des Ausbildungsbetriebs erhalten als auch zuletzt den Hinweis, dass der Probebetrieb nun auch für Orchester und Spielgruppen wieder aufgenommen werden kann.

Nun ist es also soweit: In der Woche nach den Pfingstferien beginnt unser Probebetrieb. Beginnen werden unsere Oldies am Montag, den 15. Juni 2020. Am Mittwoch, 17. Juni, folgen dann unsere Jugendformationen und unser 1. Akkordeonorchester. Alle Proben beginnen zu den gewohnten Zeiten. Natürlich werden wir unsere Proben unter Berücksichtigung der geltenden Hygienebestimmungen abhalten. Das Abstandsgebot fällt uns als Akkordeonisten dabei nicht besonders schwer: Die Arbeit mit dem Balg erfordert ohnehin einen relativ großen Abstand zwischen den Spielerinnen und Spielern. Wir werden aber sicher keinerlei Risiko eingehen und sehr genau auf Abstände und andere Hygieneregeln achten – damit wir unseren Probebetrieb nicht so bald wieder einstellen müssen.

Jetzt freuen wir uns erst einmal auf das gemeinsame – interne – Musizieren. Eines sei aber jetzt schon verraten: Zusammen mit unserem musikalischen Leiter, Ralf Schwarzien, wollen wir so schnell wie möglich klären, mit welchem Programm wir im Laufe des Jahres auch an die Öffentlichkeit gehen können….

Liebe Besucher unserer Homepage, eines wollen wir Ihnen heute sagen: Wir freuen uns auf Sie und hoffen, Sie freuen sich auch darauf, bald wieder von uns zu hören!

Danke für Ihre Teilnahme an unserer Aktion zur Unterstützung lokaler Geschäfte

Pfinztal aktuell 28.05.2020

Im Gespräch bleiben – aufmerksam machen – Zeichen setzen. Das waren unsere Antriebsfedern für die „HRB-Spezialpakete“, die Sie in der ersten Maihälfte in einigen Pfinztaler Geschäften kaufen konnten. Wir freuen uns, wenn Sie mitgemacht haben und damit Ihre Verbundenheit mit Pfinztal und seinem Einzelhandel deutlich gemacht haben. Das gilt natürlich für alle Einzelhändler unserer Gemeinde und nicht nur für die, mit denen wir beim Radler- und Wandertreff zusammenarbeiten.

Und: Bleiben Sie auch den Vereinen in unserer Gemeinde – wie dem HRB – treu. Alle Vereine haben unter der Situation der letzten Wochen erheblich gelitten und wir alle wissen, dass es noch keine Entwarnung gibt.

Die gute Nachricht für alle Tasten-Liebhaber: Glaubt man den aktuellen Prognosen unserer Landesregierung ist nicht ausgeschlossen, dass wir unsere Orchesterproben (unter Beachtung entsprechender Verhaltens- und Hygienemaßnahmen) nach den Pfingstferien wieder aufnehmen können. Infos dazu erhalten unsere Orchesterspieler rechtzeitig über die vereinsinternen Kommunikationswege. Optimisten können aber schon mal ein paar Fingerübungen einplanen…

Allen, die gerade kurz vor den Pfingstferien oder dem Pfingsturlaub stehen, wünschen wir schöne freie Tage, auch wenn Fernziele gerade nicht so hoch im Kurs sind. Eines wünschen wir allen Leserinnen und Lesern: Bleiben Sie weiterhin gesund!

Einzelunterricht im Bereich Akkordeon und Keyboard wieder aufgenommen

Pfinztal aktuell 20.05.2020

Das Hygienekonzept ist erarbeitet, die Organisation steht: in der letzten Woche konnte unser Ausbilder in Sachen Akkordeon und Keyboard, Ralf Schwarzien, den Einzelunterricht wieder aufnehmen. Mit Abstand und klaren Regeln können die jungen Spieler/innen in der Kulturhalle wieder den Unterricht besuchen. Unser Schlagzeuglehrer Sebastian Säuberlich hat in den letzten Wochen digitalen Unterricht angeboten. Für Kinder und Ausbilder war das eine völlig neue Erfahrung. Wir sind gespannt, wie die Kinder diese neue Unterrichtsform beurteilen.

Digital gestaltet sich zur Zeit auch die Vereinsarbeit des HRB. Am Dienstag hat bereits die dritte Verwaltungssitzung über ein Videokonferenzsystem stattgefunden. Technische Hürden, die bei der ersten digitalen Sitzung noch bestanden, wurden mittlerweile überwunden und die Disziplin während der Sitzungen hat sich deutlich verbessert. Schließlich sollte im digitalen Vereinszeitalter immer nur eine/r reden…

Auch eine Orchestersitzung hat bereits digital stattgefunden. Dennoch freuen wir uns auf den Mittwoch, an dem wir uns wieder zu unseren Gruppen- und Orchesterproben treffen können. Unsere Oldies hoffen derweil immer noch, dass das Deutsche Musiktreffen 60plus im September in Bad Kissingen stattfinden kann. Die Landesgartenschau in Überlingen, an der wir in diesem Jahr ebenfalls auftreten wollten, ist leider für dieses Jahr abgesagt. Zum Glück werden Feiertage noch nicht abgesagt…

Wir wünschen Ihnen einen schönen und entspannten Vatertag!

Konzert in Kleinsteinbach abgesagt

Pfinztal aktuell 14.05.2020

Die Landesregierung in Baden-Württemberg hat weitere Lockerungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie beschlossen. Leider fällt die Veranstaltung von Konzerten und ähnlichen Veranstaltungen noch nicht darunter. Damit kann unser Konzert am 24. Mai 2020, das wir erstmals in der Hagwaldhalle in Kleinsteinbach veranstalten wollten, nicht stattfinden. Das Programm stand natürlich längst und wir werden hoffentlich bald eine andere Möglichkeiten finden, unsere Musik für Sie zu spielen.

Statt einem Genuss für die Ohren, genießen Sie bis dahin einfach die Angebote unserer Festlieferanten. Noch bis Samstag haben Sie Zeit dazu. Wer es schon probiert hat, weiß zum Beispiel längst, wie lecker das Frühlings-Blumen-Brot der Bäckerei Gröger ist. Dazu passt eine Wurst oder ein Steak der Dorfmetzgerei Wenz und ein kühles Bier der Getränkehandlung Volz. Zugegeben, der Name des Bieres ist gewöhnungsbedürftig, aber lecker ist es – garantiert!

Spezialpakete für Zuhause

07.05.2020

Trotz ausgefallenem Radler- und Wandertreff am 1. Mai legen wir die Hände nicht in den Schoß! Zusammen mit unseren Festlieferanten schauen wir zwar wehmütig auf unser ausgefallenes Frühjahrsfest rund um die Kulturhalle, wollen aber allen Freunden und Interessierten des HRB eine Alternative für zu Hause bieten.

Holen Sie sich die Produkte unserer Partner Bäckerei Gröger, Dorfmetzgerei Wenz und Getränke Volz und denken Sie beim genüßlichen Grillen gerne an uns 😉

Er hat schon gefehlt…

Pfinztal aktuell 07.05.2020

… der Radler- und Wandertreff des Harmonikaring am 1. Mai. Die Kulturhalle blieb Besuchern verschlossen, keine der Theken war besetzt, in der Küche herrschte kein emsiges Treiben, aus der Cafeteria strömte kein leckerer Kaffee-Duft und auf der angrenzenden Wiese war weit und breit keine Biertischgarnitur mit gut gelaunten Gästen zu sehen. Wie gesagt: Er hat schon gefehlt…

Andererseits kann niemand verleugnen, dass der beste Weg, die Corona-Pandemie einzudämmen tatsächlich die Kontaktbeschränkung ist. Das zeigen die Zahlen über infizierte und genesene Menschen jeden Tag. Und so blieben wir schweren Herzens zu Hause – aber nicht ohne an unser 1. Mai-Fest durch Plakate an der Halle und auf den Radwegen zu erinnern.

Auch unsere Festlieferanten haben es zur Zeit nicht leicht und so haben wir kurzerhand eine gemeinsame Initiative gestartet. Noch bis 16. Mai können Sie bei der Dorfmetzgerei Wenz, der Bäckerei Gröger und der Getränkehandlung Volz ein Spezialangebot nutzen – und dabei ein wenig wehmütig an den ausgefallenen Radler- und Wandertreff denken.

Wir waren rund um den 1. Mai aber nicht untätig sondern haben – nominiert durch die Akkordeonvereine aus Ingersheim und Dietlingen – bei der sog. Klopapier-Challenge mitgemacht. Dabei haben wir, natürlich vollkommen digital, eine Rolle Klopapier untereinander ausgetauscht, um sie dann ebenso virtuell an drei weitere Vereine weiterzugeben. Klingt alles ziemlich komisch? Dann schaut Euch doch einfach das Ergebnis an unter: Klopapier Challenge HRB 2020. Viel Spaß dabei!

Harmonikaring ruft zur Solidarität

BNN 30.04.2020 (hier klicken)

Not macht erfinderisch: Auf den Radler- und Wandertreff am Maifeiertag müssen Musikfreunde zwar verzichten. Der Harmonikaring Berghausen will die beliebte Veranstaltung, die im Zuge der Corona-Maßnahmen ebenso abgesagt werden musste wie das Konzert am 24. Mai in der Hagwaldhalle, nun aber zumindest symbolisch ins Homeoffice verlagern. Hintergrund ist, dass die Veranstaltung die Finanzierung des Vereinslebens wesentlich sichere. So werde die Jugendarbeit, Notenkauf, die Dirigentenhonorare und der Beitrag zum Erhalt der Kulturhalle aus den Einnahmen bezahlt.

Weil auch die Lieferanten im Ort von der Absage finanziell betroffen sind, regt der Harmonikaring daher an, Bratwurst und Steak nach privater Wanderung oder Radtour selbst zu grillen. Die üblichen Fest-Lieferanten – Dorfmetzgerei Wenz, Bäckerei Gröger und Getränke Volz – bieten dafür „HRB-Spezialpakete“.

Aktuelles

30.04.2020

Liebe Besucher*innen unserer Website, Danke, dass Sie mit uns zusammen verantwortlich handeln und durch umsichtiges Verhalten dazu beitragen, den Corona-Virus einzudämmen. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen mit Ihnen.

Wir werden Sie an dieser Stelle weiterhin über unser aktuelles Vereinsgeschehen informieren. Bleiben Sie gesund!

Alles anders …

Pfinztal aktuell 30.04.2020

Normalerweise wären wenige Tage vor dem 1. Mai in der Kulturhalle jede Menge Freiwillige des Harmonikaring vor Ort, um die letzten Vorbereitungen für den Radler- und Wandertreff am 1. Mai zu treffen. Heute bleibt es ruhig rund um die Kulturhalle. – Der Radler und Wandertreff findet in diesem Jahr leider nicht statt.

Wir sind uns als Berghausener Verein natürlich unserer Verantwortung in Zeiten von Corona bewusst und wollen mithelfen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen – am besten zu verhindern. Wir denken also mit Wehmut an die letzten Jahre, in denen wir zusammen die Grillsaison einläuteten. Bilder aus vergangenen Jahren….

Wir würden uns freuen, wenn Sie auch in diesen Zeiten an uns denken und sich an der Aktion „HRB-Spezialpakete“ beteiligen, die wir zusammen mit unseren Lieferanten Dorfmetzgerei Wenz, Bäckerei Gröger und Getränke Volz in den ersten beiden Mai-Wochen durchführen. Wir sehen uns – bis bald!

Radler- und Wandertreff abgesagt!

Pfinztal aktuell 23.04.2020

Ein winziger Funken Hoffnung blieb bis zuletzt, aber seit dem 17. April 2020 steht es fest: Wir können unseren Radler- und Wandertreff am 1. Mai wegen der mindestens bis zum 3. Mai fortbestehenden Kontaktbeschränkungen, die die Landesregierung Baden-Württemberg beschlossen hat, nicht durchführen.

Seit 1991 veranstalten wir am 1. Mai nun schon unseren Radler- und Wandertreff. Das Traditionsfest ist mittlerweile weit über die Grenzen Pfinztals hinaus bekannt. Die Kulturhalle ist am 1. Mai ein beliebtes Ziel von einigen Hundert großen und kleinen Besuchern. In diesem Jahr wird es still sein in der und um die Kulturhalle. Das tut uns in vielerlei Hinsicht leid. Zum einen freuen wir uns jedes Jahr auf die Eröffnung der Sommerfest-Saison in Berghausen und das gemeinsame Feiern mit unseren Gästen, zum anderen ist der Radler- und Wandertreff ein wichtiges finanzielles Standbein unserer Vereinsarbeit.

Am Dienstag in dieser Woche hat sich die Verwaltung des HRB via Videokonferenz beraten. Eines wurde dabei klar: Wir hoffen, unsere Vereinsaktivitäten bald wieder aufnehmen zu können. Deshalb eine Bitte zum Schluss: Wenn wir am 1. Mai schon nicht zusammen feiern können, sollten wir alle dazu beitragen, dass an diesem Tag die Ansteckungszahlen in Sachen „Corona“ nicht wieder steigen. Wir wünschen Ihnen allen, egal wie und wo sie feiern, einen schönen, erholsamen Feiertag.

Blick nach vorne

Pfinztal aktuell 16.04.2020

Liebe Leser,

wir hoffen, Sie haben die Osterfeiertage genießen können und haben Kraft getankt, für alles, was in den nächsten Wochen und Monaten auf uns wartet. Wer hätte im Februar geahnt, unter welchen Umständen wir im April Ostern feiern würden – sicher niemand.

Auch wir hatten uns für das Jahr 2020 deutlich mehr vorgenommen als in den Jahren zuvor: Im „Beethoven-Jahr“ wollten wir diesem großen Meister klassischer Musik ein eigenes Konzert widmen, in Bern wollten wir mit unseren Schweizer Freunden ein gemeinsames Konzert gestalten – und auch konkrete Urlaubsziele hatten wir schon ins Auge gefasst. Nun kam aber alles erst einmal ganz anders. Wir sind gespannt, welche Vorhaben wir im Laufe des Jahres noch umsetzen können.

In erster Linie wollen wir aber möglichst bald unseren Kindern und Jugendlichen wieder die Möglichkeit eines regulären Unterrichts bieten. Auch die gemeinsamen Proben sind wichtig für das Miteinander unserer jungen Aktiven. Eine gute Nachricht haben wir für alle, die noch kein Instrument spielen und denen die letzten Wochen zu langweilig waren: Interessierte Kinder und Jugendliche können jederzeit unser Ausbildungsangebot nutzen und bei uns einsteigen.

Ob Akkordeon, Keyboard, Schlagzeug oder Gitarre: Ein Instrument zu spielen bringt jede Menge Spaß und vertreibt Langeweile. Für Oma, Opa, Onkel und Tante zu musizieren, Lieder als Datei verpackt zu verschicken und damit Freude zu schenken, ist eine tolle Sache. Also: Ostern ist zwar vorbei, aber zu Weihnachten könntet ihr schon Eure erste eigene Musik machen.

Infos zum Thema „Ausbildung“ gibt’s auf unserer Homepage (s.o.).

Gute Wünsche …

Pfinztal aktuell 09.04.2020

… kann man in diesen Tagen nicht genug bekommen. Wir wünschen deshalb allen Pfinztalerinnen und Pfinztalern, allen Freunden sowie allen passiven und aktiven Mitgliedern des HRB schöne Osterfeiertage. Wir hoffen, wir können uns bald wieder treffen und miteinander ins Gespräch kommen. Bis dahin bereitet sich unser Jugendleiterteam Eva, Julia und Christoph schon mal auf die Zeit nach der Kontaktsperre vor. Wir hoffen, es gibt bald wieder Gelegenheit für unser Jugendleiterteam, ein paar Events zu organisieren (Foto: priv.)

Zunächst geht’s aber um die größte Veranstaltung des HRB im Jahr: unseren Radler- und Wandertreff. Noch ist nicht klar, ob wir unser Fest am 1. Mai durchführen können. Spätestens nach Ostern wird hierzu eine Entscheidung fallen. Bis dahin lassen Sie es sich gutgehen, freuen Sie sich über die Tatsache, dass wir nur durch eine Kontaktsperre eingeschränkt sind und keine Ausgangssperre besteht – und bleiben Sie optimistisch!

Wie wär’s mal wieder mit Hausmusik?

Pfinztal aktuell 02.04.2020

Die derzeitige Kontaktsperre macht uns das Leben nicht gerade leicht. Kindern und Jugendlichen fällt so langsam die Decke auf den Kopf. Dazu kommt, dass öffentliche Theater- und Musikveranstaltungen leider abgesagt sind. Das alles ist sehr traurig, aber haben Sie schon einmal daran gedacht, Ihr eigenes Konzert zu veranstalten?

Inszenieren Sie doch zusammen mit Ihrer Familie ein kleines Hauskonzert… Das findet zwar im kleinsten Kreis statt, bringt aber dennoch viel Spaß. Ihr Kind spielt seine Lieblingslieder auf dem Akkordeon, der Gitarre, dem Keyboard oder dem Schlagzeug und Sie singen dazu – oder greifen zu einem Percussion-Instrument. Vielleicht können Sie ja sogar selbst noch ein paar Griffe auf der Gitarre spielen – oder den Flohwalzer auf dem Klavier…

Wie man ein Percussion-Instrument ohne viel Aufwand selbst baut, haben übrigens alle, die beim Wintercamp des HRB im Februar mit dabei waren, gelernt. Es ist also ganz einfach, sich die Zeit zu Hause ein wenig zu vertreiben und sich dabei zugleich um die schönste Nebensache der Welt, die Musik, zu kümmern. Motivieren Sie Ihr Kind, in dieser schulfreien Zeit regelmäßig zu üben. Sie werden erstaunt sein, welche Fortschritte Ihr Sprössling in nur einer Woche macht, wenn er nur 15 Minuten jeden Tag auf seinem Instrument spielt.

Egal, was Sie tun: Seien Sie kreativ – und bleiben Sie gesund. Wir bitten alle Mitglieder und Freunde, sich weiterhin an die bestehenden Vorgaben und Verhaltensregeln zu halten, damit wir das Virus in den Griff bekommen!

Corona bestimmt unser Vereinsleben

Pfinztal aktuell 26.03.2020

Die vielfältigen Aktivitäten, die das Vereinsleben des Harmonikaring prägen, liegen zurzeit brach – und so geht es leider auch den anderen (Pfinztaler) Vereinen. Unsere (Orchester)Proben sind ausgesetzt und unsere Ausbilder haben ihren Unterricht eingestellt.

Bei unserer letzten Verwaltungssitzung, die am 17. März stattgefunden hat, haben wir – flexibel wie wir sind – der geänderten Situation Rechnung getragen und dabei neue Wege beschritten: Der Harmonikaring hat seine erste Verwaltungssitzung via (teilweiser) Videokonferenz durchgeführt. Frei nach dem Motto „Geht nicht gibt’s nicht“ haben wir Verwaltungsmitgliedern die Möglichkeit eröffnet, von zu Hause aus an der Sitzung teilzunehmen.

Zunächst galt es noch, ein paar technische Fragen zu beantworten, doch dann waren alle Teilnehmer „online“. Die, die vor Ort waren, müssen noch an ihrer „Rede-Disziplin“ arbeiten, aber der Rest war viel-versprechend…

Auch diese Woche gilt: Bleiben Sie gesund!

Orchesterproben ausgesetzt

Pfinztal aktuell 19.03.2020

Der Corona-Virus ist in aller Munde und bestimmt längst unseren Alltag. Er macht dabei auch vor unserer Vereinsarbeit nicht Halt. Da wir als Verein in der aktuellen Situation ebenfalls verantwortlich handeln müssen, haben wir uns entschlossen, unsere Orchesterproben und die Proben unserer Spielgruppen (1. Akkordeonorchester, Oldies, Schülerformation, Cajun-Band) bis zum Ende der Osterferien auszusetzen. Wir haben unsere Aktiven zu Beginn der Woche entsprechend informiert. Wir hoffen natürlich, dass wir bald zur Normalität zurückkehren können.

Nachlese Workshop
Volles Haus beim HRB im Februar – Workshop mit Ralf Schwarzien. Am 15. und 16. Februar 2020 fand in der Kulturhalle für Akkordeonisten der Mitgliedsvereine im Bezirk Karlsruhe des Deutschen Harmonika-Verbands ein Workshop mit unserem Dirigenten Ralf Schwarzien statt. Motto war „Das Mysterium prima vista“. Zwei Tage ging es dabei um das berühmt-berüchtigte „Vom-Blatt-Spielen“.

Für viele Musikerinnen und Musiker ist das Spielen eines neuen Stückes, das man nicht kennt und dessen Notenblatt man zum ersten Mal sieht, eine echte Herausforderung. Unser Dirigent gab den rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern jede Menge Tipps, wie sie sich dieser Herausforderung stellen können. Natürlich wurde in den zwei Veranstaltungstagen auch jede Menge geübt. Dabei wurden die Tipps sofort in die Tat umgesetzt.

Alle, die dabei waren, hatten viel Spaß und nahmen jede Menge Anregungen mit nach Hause. Glücklicherweise noch vor Ausbruch der Pandemie…

Keine Proben bis nach den Osterferien wegen Corona

16.03.2020 (hier klicken)

Durch die Entwicklung der vergangenen Tage und der sprunghaft ansteigenden Anzahl von Infektionen, hat auch der Harmonikaring Berghausen beschlossen Maßnahmen gegen eine weitere Ausbreitung des Virus zu ergreifen.

Somit werden wir bis nach den Osterferien den Probenbetrieb für alle Musikgruppen einstellen.

Wir planen im Augenblick ab dem 20. April bzw. 22. April wieder den regelmäßigen Probenbetrieb aufnehmen zu können. Natürlich darf in der Zwischenzeit die freie Zeit genutzt werden, um fleißig an den bekannten Musikstücken zu üben. Der Einzelunterricht bleibt von dieser Maßnahme unberührt und liegt im gemeinsamen Ermessen der beteiligten Parteien.

Wir werden Euch über alle weiteren Maßnahmen und Aktivitäten bezüglich des Corona-Virus über diese Webseite und per E-Mail auf dem Laufenden halten.

Gastkonzert in Bern leider abgesagt

Pfinztal aktuell 12.03.2020

Schade…. die Spielerinnen und Spieler unseres Oldie-Orchesters waren sichtlich enttäuscht, als der Dirigent unserer Oldies, Gerhard Girrbach, die Nachricht verbreitete: Unsere Freunde des Handharmonikaclubs Bern (HC Bern) haben das geplante Gemeinschaftskonzert am 14. März 2020, das in Bern unter der Mitwirkung unseres Oldie-Orchesters stattfinden sollte, abgesagt. Der Corona-Virus macht auch vor der Schweiz nicht Halt.

Zunächst sah es so aus, als sei das geplante Konzert nicht gefährdet – und auch unsere Teilnahme schien unter Beachtung besonderer Auflagen und Meldepflichten möglich. Nun mussten die Verantwortlichen des HC Bern das Konzert leider doch – auch aus internen Gründen – verschieben. Unsere Oldies hoffen natürlich auf eine Neuauflage und bleiben schweren Herzens am Wochenende zu Hause.

Gleichzeitig freuen sie sich nun umso mehr auf den Landesmusiktag in Überlingen, der im Sommer unter musikalischer Beteiligung unseres Oldie-Orchesters stattfinden soll. – Dann ist der Corona-Virus hoffentlich Schnee von gestern….

Das erste Akkordeon-Orchester des HRB freut sich währenddessen auf das geplante Konzert in Kleinsteinbach. Am Sonntag, den 24. Mai 2020, wollen wir – erstmals – ein Konzert in der Hagwaldhalle in Kleinsteinbach veranstalten. Frei nach dem Motto: „Wir sind ein(s) – Pfinztal“ möchten wir dazu schon jetzt alle Pfinztalerinnen und Pfinztaler einladen.

Was immer Sie selbst in den nächsten Wochen vorhaben: Bleiben Sie gesund!

Große Reise nach Thailand

02.03.2020 (hier klicken)

Der HRB plant eine Reise nach Thailand vom 25. oder 26.12.2020 bis ca. 15.01.2021 (drei Wochen). Hier gibt es mehr Informationen dazu.

Wer generelles Interesse an der Reise hat, soll sich möglichst bis 06.02.2016 melden bei Gerhard Girrbach, g.girrbach@t-online.de oder per Telefon 0177 7239153.

Wintercamp unserer Vereinsjugend

Pfinztal aktuell 27.02.2020

… und der Wunsch nach mehr…

Pünktlich zum Valentinstag trafen sich die Kinder und Jugendlichen des Harmonikaring, um sich auf den Weg ins erste Wintercamp der Vereinsgeschichte zu machen. Nachdem alle Eltern ihre Schützlinge bei der Kulturhalle in die Obhut des HRB-Betreuerteams gegeben hatten, ging die Fahrt in den Schwarzwald auch schon los: die Jugendherberge in Herrenwies war das erklärte Ziel des Ausflugs.

Klein und Groß hatten natürlich auf viel Schnee gehofft – leider hat der Wettergott den Teilnehmerinnen und Teilnehmern diesen Wunsch nicht erfüllt. Trotzdem: mehr Schnee als in Pfinztal gab’s rund um die 750 Meter hoch gelegene Jugendherberge allemal.

Nach der Ankunft galt es erst einmal die Zimmer zu verteilen, die Betten zu überziehen und das Haus zu erkunden. Bald wurde alles für gut befunden – einschließlich dem Süßigkeiten-Automat, der Tischtennis-Platte und dem Fußball-Kicker im Keller. Die fleißigen Helferinnen in der Jugendherbergsküche sorgten für ein Salatbuffet und leckere Pizza zum Abendessen.

Gestärkt und gut gelaunt trafen sich danach alle im Gemeinschaftsraum zum Kennenlernen. Schließlich waren neben den jungen Akkordeonisten auch Kinder der Kooperation Schule und Verein, Keyboarderinnen und Gitarrenspieler mit von der Partie. Bald waren alle Namen klar – und auch Maxima und Maximilian, Lea und Leah wurden während der nöchsten zwei Tage nicht mehr verwechselt. Auf einen langen, unterhaltsamen Abend mit viel Gelächter folgte eine kurze Nacht…

Ohne Ausfälle trafen sich am nächsten Morgen alle pünktlich zum Frühstück. Danach wurden mit dem letzten Schnee die ersten Schneebälle gemacht – bevor wir uns zu Fuß auf den Weg zur Rodelbahn am Mehliskopf machten. Die Rodelbahn war der Hammer und jede/r hatte bei den beiden Fahrten mächtig viel Spaß.

Wieder in der Jugendherberge angekommen, gab’s mit Nudeln und Tomatensauce ein Mittagessen für wahre Helden ;-). Der Nachmittag bot Gelegenheit, draußen die letzten Schneereste auszunutzen oder einfach ein wenig zu chillen, bevor es drinnen wieder musikalisch zur Sache ging. Mit coolen Rhythmen und selbstgebastelten Instrumenten ging’s später zum Abendessen.

Danach waren Knicklichte und Taschenlampen gefragt. Schließlich war es stockdunkle Nacht, als wir uns auf den Weg zur Nachtwanderung machten. Den Abend ließen wir anschließend mit einer Show der Fotos des Tages und einer rekordverdächtigen Schlange aus Knicklichten ausklingen.

Am nächsten Morgen war Betten abziehen, Zimmer fegen und Koffer packen angesagt. Dann warteten der Friedrichsturm auf der Badner Höhe und dort ein mächtiger Wind auf uns. All zu lange hielten wir uns beim Turm deshalb nicht auf und traten bald den Rückweg in die Jugendherberge an.

Dort hieß es leider zum letzten Mal: „Essen fassen“. Danach stiegen wir in die Autos und fuhren zurück in die Heimat, wo sich alle Teilnehmer/innen einig waren: Das Wintercamp des HRB muss auch in den Terminplan 2021 aufgenommen werden – gerne auch ein paar Tage länger…

FFF – frech, farbenfroh, fulminant

Pfinztal aktuell 30.01.2020

Das Tripel-Konzert am 26. Januar 2020 in Durlach war eine tolle Veranstaltung. Sandra Giepmann, das Jugendensemble des HRB und das Ensemble Con Sprituoso trafen sich zu einem musikalischen Stelldichein auf höchstem Niveau. Tolle Solovorträge von Sandra machten den Anfang. Danach konnten sich die Besucher auf weitere abwechslungsreiche Vorträge freuen.

„Es macht einfach Spaß, deshalb machen wir das. Wenn es dann noch so gut ankommt, ist es umso besser“. So die Aussage von Sandra Giepmann im Gespräch mit der anwesenden Pressevertreterin beim „Tripel-Konzert“. Unsere Spielerin Sandra Giepmann ist trotz ihrer erst 22 Jahre bereits Preisträgerin renommierter Solowettbewerbe wie dem Deutschen Akkordeonmusikpreis und „Jugend musiziert“ und studiert Akkordeon am Hohner-Konservatorium in Trossingen.

Das Jugendensemble des Harmonikaring Berghausen, bestehend aus fünf jungen Musikern(innen) hat es sich zum Ziel gemacht, auch unbekannte Facetten des Akkordeons auf Wettbewerben und in Konzerten zu präsentieren.

Heiter bis lustig und auf jeden Fall professionell und ausdrucksstark traten die fünf Musiker des Ensembles „Con Sprituoso“ aus Nordrhein-Westfalen am 26.1.2020 in Durlach auf. Mit Peter Lohmar gehört auch diesem Ensemble ein Musiker an, der sein Hobby zum Beruf gemacht hat und als studierter Musiklehrer auch gerne selbst einmal das eine oder andere musikalische Werk für das Ensemble bearbeitet. Alle Akteure des Nachmittags überzeugten die Gäste durch ihre musikalischen Voträge.

Los ging’s mit Solovorträgen von Sandra Giepmann. Eine besondere Herausforderung auf dem Akkordeon ist das Spielen von Melodien sowohl mit der rechten als auch mit der linken Hand. Sandra ist eine Meisterin darin und überzeugte ihr Publikum mit drei eindrucksvollen Werken und einer überzeugenden Zugabe.

Abwechslungsreiche Original-Literatur – natürlich unter anderem mit Musik von Astor Piazolla – gab’s danach gespielt vom Jugendensemble des Harmonikaring bevor die Formation „Con Sprituoso“ aus Nordrhein Westfalen die Gäste in ihren Bann zog.

Werke von Mozart und Tschaikowsky wurden vom Leiter des Ensembles, Peter Lohmar, für Akkordeon gekonnt arrangiert und überzeugend gespielt. Standing Ovations waren das Ergebnis eines rundum gelungenen Programms.Von allen forderte das Publikum nach den im Programmheft genannten Musikstücken (mindestens) eine Zugabe.

Musikgarten erfolgreich gestartet

Pfinztal aktuell 30.01.2020

Unsere Schnupperstunde am 20. Januar war der Start in ein neues musikalisches Angebot für alle 1,5- bis 3-Jährigen und deren erwachsene Begleitung. Eine bunte Gruppe von Interessenten traf sich bei Theresa in der Kulturhalle und hatte jede Menge Spaß beim ersten gemeinsamen Musikgarten. Am Montag, 3. Februar, geht’s weiter: Wer noch dazu stoßen möchte, kann das gerne tun. Ein paar wenige Plätze sind noch frei. Los geht’s um 16.00 Uhr. Weitere Infos bei Theresa unter Tel. 0163 8282355 oder schmitt.theresa@gmx.net.

Von Bach bis Piazzolla – Akkordeonmusik in der Nikolauskapelle Durlach

23.01.2020 (hier klicken)

Akkordeonmusik der Spitzenklasse erwartet Besucher des “Tripelkonzerts” am 26. Januar 2020 um 16 Uhr in der Nikolauskapelle zu Durlach. Sandra Giepmann, das Jugendensemble des Harmonikaring Berghausen, sowie das Ensemble “Con Sprituoso” werden ein breites Spektrum verschiedener Musikrichtungen auf dem Akkordeon präsentieren.

Sandra Giepmann aus Durlach ist Preisträgerin renommierter Solowettbewerbe wie dem “Deutschen Akkordenmusikpreis” und “Jugend musiziert” und studiert Akkordeon am Hohner-Konservatorium Trossingen. Zusammen mit fünf weiteren Musikern bildet sie das Jugendensemble des Harmonikaring Berghausen, welches sich zum Ziel gesetzt hat, auch unbekannte Facetten des Akkordeons auf Wettbewerben und in Konzerten zu präsentieren. Das gleiche Ziel verfolgen auch die fünf Musiker des Akkordeonensembles “Con Sprituoso”. Das Quintett besteht aus ehemaligen Spielern des Landes-Jugend-Akkordeon-Orchesters Nordrhein-Westfalen. Seit inzwischen 11 Jahren ist die Erarbeitung eines virtuosen Repertoires, welches sich aus Originalmusik und Bearbeitungen zusammensetzt, ihr Anspruch. Nach Konzertreisen durch Kolumbien, Polen und Russland gastieren die Musiker im Rahmen des Tripelkonzertes in Durlach.

Auf dem vielfältigen Konzertprogramm stehen unter anderem Johann Sebastian Bachs melancholisches “Präludium und Fuge f-moll”, Peter Tschaikowskys berühmte “Serenade in C-Dur für Streichorchester”, sowie rhythmische Tangos Astor Piazzollas. Der Eintritt zum Konzert ist frei!

Tripel-Konzert am Sonntag, 26. Januar in Durlach

Pfinztal aktuell 23.01.2020 (hier klicken)

Wir hatten es in der letzten Ausgabe von Pfinztal aktuell bereits kurz angekündigt: Den 26. Januar sollten Sie sich als Termin für einen besonderen Nachmittag unbedingt vormerken! Ab 16:00 Uhr spielen zehn junge Akkordeonisten Auszüge aus ihrem aktuellen Programm in einem gemeinsamen Konzert, das in der Nikolauskapelle in Durlach (Basler-Tor-Str. 6) stattfindet. Als Kapelle wird das mit viel Aufwand sanierte Gebäude längst nicht mehr genutzt, vielmehr steht es als Veranstaltungsraum für besondere Veranstaltungen zur Verfügung.

Eine davon wird das „Tripel-Konzert“ werden, das unsere Solistin Sandra Giepmann, das Jugendensemble des Harmonikaring und das Ensemble Con Sprituoso aus Nordrhein-Westfalen am Sonntag gemeinsam veranstalten. Der Kontakt zu dem Ensemble aus NRW entstand durch unseren aktiven Spieler Julian Quinting, der in NRW groß geworden ist und den sein Studium vor einigen Jahren nach Karlsruhe führte. Mittlerweile bereichert Julian „ganz nebenbei“ auch unser erstes Orchester und wir freuen uns riesig, ihn bei uns zu haben. Ob es Ihnen nun die Ouvertüre zur Hochzeit des Figaro und damit die Musik Mozarts besonders angetan hat – oder ob Sie sich auf die Ungarischen Tänze von Johannes Brahms freuen… Sie werden an dem Programm der insgesamt zehn jungen Musiker am Sonntag so oder so Ihren Spaß haben. Natürlich darf auch Astor Piazolla und manch anderer musikalischer Leckerbissen nicht fehlen. Die Fahrt nach Durlach wird sich in jedem Fall lohnen!

Mehr zu den Aktiven aus NRW können Sie übrigens unter www.consprituoso.de lesen. Bis bald in Durlach!

Herzlich Willkommen in 2020!

Pfinztal aktuell 09.01.2020

Wir hoffen, Sie hatten einen guten Start ins neue Jahr(zehnt) und wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen. Für das neue Jahr haben wir uns Einiges vorgenommen.

Das Neueste aber zuerst: Sind Sie Mutter, Vater, Oma oder Opa eines 1,5- bis 3-jährigen Kindes/Enkels? Dann dürfen Sie sich auf ein neues musikalisches Angebot freuen, das wir Ihnen in Kooperation mit unserer aktiven Spielerin Theresa Schmitt, selbst junge Mama eines kleinen Sohnes, ab Februar 2020 anbieten. Unter dem Titel „Musikgarten mit Theresa“ kann Ihr kleiner Sonnenschein montags ab 16.00 Uhr in der Kulturhalle Berghausen Musik bewusst wahrnehmen. Ob summen, singen oder tanzen: Sie machen mit und können erleben, wie schnell Ihr Kind oder Enkel Spaß an der Musik haben wird. Eine Schnupperstunde für alle Interessierte findet am 20.Januar statt. Dieser und alle Termine danach stehen auf Termine.

Ansprechpartner für Ihre Anmeldung und weitere Infos bei Theresa Schmitt, schmitt.theresa@gmx.net, Tel. 0721/4671686 oder unter Unterricht → Musikgarten.

Zurück zu 2019
Zur Übersicht