2021 
 Archiv

Zurück zu 2020
Zur Übersicht

Die Kulturhalle schläft nicht…

Pfinztal aktuell 25.02.2021

Im vergangenen Jahr haben fleißige Helfer der vier Ortsvereine, die Eigentümer der Kulturhalle Berghausen sind, damit begonnen, in die Jahre gekommene Räume der Kulturhalle zu sanieren. Die Sängervereinigung, der Obst- und Gartenbauverein, der Musikverein Freundschaft sowie der Harmonikaring haben dabei mit großen Anstrengungen dazu beigetragen, dass die Arbeiten solide ausgeführt wurden. Einige Arbeiten wurden an Firmen vergeben, andere wurden im letzten Jahr – und unter Beachtung aller Corona-Vorgaben durch verlässliche und fleißige Helfer in Eigenarbeit ausgeführt.

Mit den geplanten Maßnahmen kam man gut voran, allerdings hatten sie auch ihren Preis. Wegen der corona-bedingten Einschränkungen fielen im vergangenen Jahr wesentliche Teile der Einnahmen der Interessengemeinschaft der Kulturvereine weg. Auch in diesem Jahr müssen die Verantwortlichen der Kulturgemeinschaft sorgsam darauf achten, dass die finanzielle Situation nicht in Schieflage gerät.

Deshalb möchten wir Sie an dieser Stelle nochmals an die Spendenaktion „Sponsorenwand Kulturhalle Berghausen“ erinnern. Alle Infos dazu gibt es unter kulturhalle-berghausen.de – oder sprechen Sie einfach die Vorsitzenden der beteiligten vier Vereine an, wenn Sie Fragen zur Spendenaktion haben. – Nun müssen Sie nur noch mit uns zusammen hoffen, dass wir alle die Kulturhalle bald wieder nutzen können, um Freunde zu treffen und alte Bekannte wieder zu sehen. Wir bedanken uns an dieser Stelle und im Namen der Kulturgemeinschaft schon jetzt herzlich für Ihre Unterstützung.

JUGENDLEITER (m/w/d) gesucht

18.02.2021 (hier klicken)

Pfinztal-Berghausen                       Erfahren oder Unerfahren                     Beginn baldmöglichst

Deine Aufgaben:

  • Organisation von überfachlichen Angeboten, wie z.B. Tagesausflügen, Musikfreizeiten, Bastelaktionen, etc.
  • Vertretung der Jugend-Interessen gegenüber dem Vereinsvorstand
  • Betreuung und Aufsicht von Kindern und Jugendlichen bei Veranstaltungen
  • Regelmäßige Treffen mit unserem Jugendleiterteam
  • Ansprechpartner für alle Belange der Jugendarbeit im Verein

Deine Qualifikationen:

  • Du bist mindestens 16 Jahre alt
  • Du arbeitest gerne mit Kindern und Jugendlichen
  • Du bist verlässlich und organisierst gerne
  • Erfahrungen im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit sind von Vorteil
  • Führerschein Klasse B ist von Vorteil

Wir bieten:

  • Freiräume für eigene Ideen und Gestaltungsmöglichkeiten
  • Ausbildung zum Jugendleiter mit Erwerb der Jugendleiter/In-Card (www.juleica.de)
  • Qualipass – Eine gute Referenz für soziale Berufe und spätere Führungspositionen (www.quali-pass.de)
  • Ein motiviertes Jugendleiterteam zu deiner Unterstützung
  • Ein spannendes Vereinsumfeld und eine aktive Vorstandschaft
  • Der Verein unterstützt dich bei Seminaren im Umfeld der Jugendarbeit

Du hast Interesse?

Super – dann sende uns deine aussagekräftige Bewerbung gleich an vorstand@harmonikaring-berghausen.de

Verschiebung der Hauptversammlung

Pfinztal aktuell 18.02.2021

Alle zwei Jahre findet beim HRB turnusmäßig eine Hauptversammlung statt, in der unter anderem Wahlen für die Vereinsspitze durchgeführt werden und die Mitglieder über Belange des Vereins mitentscheiden können. Der Termin der Hauptversammlung ist normalerweise ein Freitag im Monat März. Nachdem die Landesregierung Baden-Württemberg die Kontaktbeschränkungen bis zum 7. März 2021 verlängert hat und auch dann noch nicht klar ist, wie es weiter geht, hat die Verwaltung des HRB beschlossen, die ursprünglich für März vorgesehene Versammlung zu verschieben. Wir werden an dieser Stelle zu gegebener Zeit einen neuen Termin bekannt geben.

Am Aschermittwoch fand in den vergangenen Jahren nach der Probe des 1. Akkordeonorchesters ein Heringsessen zum Einläuten der Fastenzeit statt. Auch darauf müssen wir in diesem Jahr schweren Herzens verzichten und hoffen nach wie vor auf bessere Zeiten.

Einzig die Verwaltungssitzungen per Videokonferenz finden zurzeit statt. Aber auch hier sind die Tagesordnungen von Corona geprägt: Normalerweise würden wir längst die Vorbereitungen für unseren Radler- und Wandertreff besprechen. In diesem Jahr treibt uns jedoch die Sorge um, dass wir unser großes Familienfest, mit dem in ganz Pfinztal die Grillsaison eingeläutet wird, das zweite Jahr in Folge absagen müssen… Wir hoffen sehr, dass es dazu nicht kommt und bitten Sie alle, mit uns die Daumen zu drücken, dass wir am 1. Mai die Türen und Tore der Kulturhalle wieder öffnen können.

Jugendleiter*in gesucht

Pfinztal aktuell 04.02.2021

Wie in der letzten Woche an dieser Stelle schon geschrieben: Musiker*innen gehören zu den Optimisten dieser Welt. Deshalb sehen wir zuversichtlich in die Zukunft und planen unseren „Wiedereinstieg“ nach Corona. Dazu gehört zum Beispiel auch die Durchführung unserer Hauptversammlung, die turnusmäßig in diesem Jahr ansteht. Zur Zeit müssen wir noch abwarten, ob wir die Versammlung im März durchführen können.

Im Jahr der Hauptversammlung stehen auch immer die Wahlen der Mitglieder des Jugendleiterteams an. Auch unsere jungen Spielerinnen und Spieler sollen schließlich in Sachen Vereinsarbeit mitreden dürfen. Für das neue Jahr stehen Veränderungen an. Schule und Studium erfordern es, neue Schwerpunkte zu setzen. Das verstehen wir natürlich und danken unseren fleißigen Mitgliedern des Jugendleiterteams, Eva und Julia Gäßler, herzlich für ihren Einsatz in den vergangenen Jahren.

Bis zur Hauptversammlung ist noch etwas Zeit, dennoch sind wir schon jetzt auf der Suche nach würdigen Nachfolgern. Davon lassen wir uns auch durch Kontaktbeschränkungen nicht abhalten und haben kurzerhand eine Ausschreibung für ambitionierte Nachfolger formuliert. So können wir trotz Corona mit Interessierten in Kontakt treten. Ein Blick auf die Startseite unserer Homepage lohnt sich. Dort haben wir zusammengestellt, was unsere neuen Jugendleiter*innen erwartet.

Liebe Jugendliche, junge Erwachsene und Erwachsene: Wenn ihr – wie wir – der Meinung seid, dass es sich lohnt, sich ehrenamtlich zu engagieren und Ihr Lust auf die Zusammenarbeit mit unserer Vereinsjugend habt: Meldet Euch! Wir freuen uns auf Euch.

Bloß nicht aufgeben

Pfinztal aktuell 28.01.2021

Es sind schwere Zeiten, die wir gerade durchleben, das steht fest. Das Schlimmste an der derzeitigen Situation ist die Ungewissheit, wie lange wir noch durchhalten müssen und wie lange die Corona-Beschränkungen aufrecht erhalten bleiben. Alle Vereine, musikalische Vereine wie Sportvereine, leiden gleichermaßen.

Fehlende Veranstaltungen haben gewaltige Auswirkungen auf die finanzielle Situation der Vereine, denn die Nebenkosten laufen auch für uns weiter. Unsere Ausbilder sind ausnahmslos hauptberuflich in Sachen „Musik“ unterwegs, so dass die Corona-Beschränkungen auch für sie längst existenzgefährdend sind. Mit der Möglichkeit staatlicher Unterstützungen hat jeder Betroffene schon seine eigenen Erfahrungen gemacht.

Durchhaltevermögen ist allerdings auch das, was viele Musiker*innen auszeichnet! Nicht aufgeben, auch wenn’s mal schwierig wird, beständig am Ball bleiben und dabei weiterhin optimistisch sein, auch wenn man Rückschläge hinnehmen muss – nur auf dieser Grundlage haben Musiker*innen Erfolg. Hoffen wir also, dass wir auch die jetzige Situation erfolgreich und unbeschadet überstehen!

Prosit Neujahr!

Pfinztal aktuell 14.01.2021

Wir begrüßen Sie alle herzlich im neuen Jahr und hoffen, Sie haben das Jahr 2021 gut und mit viel Optimismus begonnen. Das Silvesterfeuerwerk fiel etwas kleiner aus, aber wir sind pünktlich zum neuen Jahr musikalisch wieder zur Stelle. Wir hoffen sehr, dass wir uns bald wieder zu unseren gemeinsamen Proben treffen können – das wäre unser größter Wunsch für das frisch gebackene Jahr 2021.

Ein herzliches Dankeschön sagen wir all denjenigen, die uns zum Jahresende noch so viele gute Wünsche übermittelt haben. Wir hoffen, wir können uns dafür bald wieder mit unserer Musik revanchieren. Wie alle anderen musiktreibenden Vereine müssen wir aber zunächst abwarten, welche Entscheidungen auf politischer Bühne getroffen werden. Bis dahin bleiben wir geduldig und üben Tonleitern…

Zurück zu 2020
Zur Übersicht